14.01.2016

Aktuelle Herausforderungen für die europäische Idee - großes Interesse an JU-Veranstaltung


Flüchtlingskrise, Eurorettung, Europaskepsis. Das sind nur einige der komplexen Herausforderungen, die die Europäische Union in diesen Tagen lösen muss.

Aus diesem Anlass lud die Junge Union Heidelberg am 12. Januar 2016 zu einer Diskussionsveranstaltung ein. Unter dem Titel „Europa am Scheideweg - aktuelle Herausforderungen für die europäische Idee“ diskutierten die 100 Teilnehmer im bis auf den letzten Platz gefüllten Literaturcafé der Stadtbücherei Heidelberg mit Prof. Dr. Bernd Grzeszick, Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Internationales Öffentliches Recht, Allgemeine Staatslehre und Rechtsphilosophie an der Universität Heidelberg und Prof. Dr. Dirk Wentzel, Professor für Volkswirtschaftslehre und Jean Monet-Professor für Europäische Wirtschaftsbeziehungen an der Hochschule Pforzheim über diese und viele andere europäische Themen.

Nach einigen einleitenden Worten des JU Kreisvorsitzenden, Till Nierhoff, sowie der CDU Landtagskandidatin und Stadträtin, Prof. apl. Dr. Nicole Marmé, gaben die beiden Hochschullehrer einen Überblick über die aktuellen europäischen Herausforderungen aus Sicht ihres jeweiligen Fachgebietes. In der anschließenden Diskussion wurde intensiv mit den Teilnehmern sowohl über die aktuelle Flüchtlingskrise, Probleme der europäischen Identität und Integration und die wachsende Europaskepsis, als auch über Fragen der europäischen Geldmarkt- und Finanzpolitik gesprochen.

Nach äußerst interessanter zweistündiger Diskussion stand das Fazit des Abends: Die Europäische Union ist alternativlos!


© Junge Union Kreisverband Heidelberg